Heilerziehungspflege

Daten und Fakten zur Ausbildung

Berufsbezeichnung

Staatlich anerkannte*r Heilerziehungspfleger*Heilerziehungspflegerin

Tätigkeitsfelder

Wohn- und Pflegeheime, Ambulante Dienste, Stationäre Unterstützungsformen, Frühförderung, Förderschulen und viele mehr.

Abschluss

Staatliche Prüfung

Dauer

Drei Jahre Vollzeit

Ausbildungsbeginn

nach Bedarf und auf Anfrage

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte*r Sozialassistent*in

Gebühren

Die monatlichen Schulgebühren erfahren Sie auf den jeweiligen Schulseiten

Die Ausbildung

Prägend für diesen Beruf ist die große Anforderung, die Lebenssituation von Menschen mit Beeinträchtigungen zu verstehen und zu verbessern. Sie haben Lust, neue heilerziehungspflegerische Dienstleistungen aktiv mitzugestalten und vertreten die Idee der Inklusion? Dann sind Sie hier genau richtig! Bereits die Ausbildung und der Berufseinstieg sind verbunden mit einer fachlichen Spezialisierung, die sich in der Vielfalt der Themen widerspiegelt. Wir unterstützen Sie in Ihrer beruflichen Entwicklung und geben Ihnen Anregungen zur Auseinandersetzung mit Ihren eigenen Haltungen.

vielseitig

Dieses Bildungsangebot finden Sie an folgenden Standorten

Besonderheiten

individuell
  • Bei uns lernen Sie in kleinen Klassen und familiärer Atmosphäre.

  • Wir fordern und fördern und legen – neben der fachlichen Ausbildung – viel Wert auf die soziale und charakterliche Entwicklung unserer Auszubildenden.

Allgemeine Informationen

Schulausbildung

Während der Heilerziehungspflege Ausbildung erwarten Sie ein modularer Unterricht, Workshops zur „Tiergestützten Pädagogik“ und Projektarbeit. Die praktische Ausbildung findet in inhaltlich breit gefächerten pädagogischen Einrichtungen statt. Prüfungen legen Sie schriftlich, mündlich und praktisch ab. Am Ende der Heilerziehungspflege Ausbildung sind Sie in der Lage, dynamische Prozesse in den Bereichen Heilen, Erziehen, Bilden, Pflegen und Assistieren selbstständig zu gestalten. Mit dem Abschluss können Sie ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen.

familiär

Ausbildungsziel

Die Heilerziehungspflege Ausbildung soll Sie dazu befähigen, Menschen mit Behinderungen zu begleiten, zu beraten und zu pflegen. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, die Persönlichkeits-entwicklung, Bildung und Rehabilitation der Patienten zu fördern und zu ihrer sozialen Eingliederung beizutragen.

familiär

Ausbildungsinhalte

  • Identifikation mit dem Berufsbild und eigenverantwortliche Arbeit an Grundhaltungen

  • Grundlagen der Pflege und Pflegeassistenz erschließen und anwenden

  • Kommunikation trainieren und Sicherheit in der Beziehungsgestaltung gewinnen

  • Auseinandersetzung mit Entwicklungsaufgaben in verschiedenen Lebensaltern

  • Kenntnis über die unterschiedlichen Lebenswelten körperlich beeinträchtigter und sozial benachteiligter Menschen gewinnen

  • Begleitung und Unterstützung von Menschen in besonderen Lebenssituationen

  • Berufsbezogenes Management, Recht und Verwaltung