+++ Aktuelle Informationen zum
Thema Coronavirus +++

Zum Weltergotherapietag - so vielfältig ist Ergotherapie

25.10.2018 Am Dienstag, den 23. Oktober präsentierten die Schüler*innen der IB Medizinischen Akademie Schule für Ergotherapie Reichenau ihre Erfahrungen aus dem ergotherapeutischen Praktikum: Die perfekte Gelegenheit, sich über diesen vielfältigen und anspruchsvollen Beruf und die Ausbildung zu informieren.

Am Dienstag, den 23. Oktober präsentierten die Schüler*innen der IB Medizinischen Akademie Schule für Ergotherapie Reichenau ihre Erfahrungen aus dem ergotherapeutischen Praktikum, das ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist: Für die Freunde der Ergotherapie und die an therapeutischen Themen interessierte Öffentlichkeit war es die perfekte Gelegenheit, sich umfassend über den überaus vielfältigen therapeutischen Beruf Ergotherapeut*in und die Ausbildung zu informieren

Die Schüler*innen präsentierten einen bunten Strauß an unterschiedlichsten Praktikumserfahrungen: Beispielsweise die unterschiedliche Art mit Menschen umzugehen, vorgestellt von Schüler*innen, die ihr Praktikum in Einrichtungen der Altenpflege und Reha in Spanien absolviert hatten. Im Anschluss entspann sich eine Diskussion darüber, wie kulturelle Prägungen therapeutische Maßnahmen beeinflussen und wie wichtig es ist, über den Tellerrand hinauszuschauen, um eine andere Sichtweise kennen zu lernen. Eine weitere Präsentation handelte von den Erfahrungen einer Schülerin auf einer therapeutischen Farm in Irland, auf der man Menschen mit Pferdetherapie behandelte. Ein wichtiges Thema, nämlich die Bedeutung und Wirksamkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Ergo- und Bewegungstherapeuten, Psychologen und Psychiatern in einer psychosomatischen Klinik, fand auch viel Anklang bei den Besuchern. 

Mit insgesamt 19 Präsentationen aus den unterschiedlichsten Richtungen wurde dem Publikum ein breites Spektru m an ergotherapeutischen Einsatzgebieten präsentiert. Im Anschluss an die Präsentationen konnten Fragen gestellt und über die Inhalte diskutiert werden.

Die Veranstaltung wurde so begeistert aufgenommen, dass Schulleiterin Alexandra Schlüter und ihr Team beschlossen, nächstes Jahr eine ähnliche Veranstaltung durchzuführen.