Qualifizierungslehrgang für Medizinische Fachangestellte / Arzthelfer/innen

Abschluss Lehrgangszertifikat
Dauer 16 Wochen
Ausbildungsbeginn s. Standortseiten
Kompetentes Arbeiten in den Arbeitsfeldern eiener medizinischen Fachangestellten setzt eine ständige fachliche Fortbildung und Anpassung an die sich kontinuierlich verändernden Bestimmungen im Gesundheitssystem voraus. Dies gilt besonders für Berufsrückkehrerinnen.

Die Anpassungsqualifzierung legt den Schwerpunkt auf die Bereiche Abrechnung (kassen-und privatärztlich), EDV (verschiedene Abrechnungs-und Praxisoftware-programme), Qualitätsmanagement, neue Organistionsformen, Kommunikation mit Patienten und im Team. Seminarinhalte sind insbesondere:
  • Kassenabrechnungen und Privatabrechnungen
  • PC-Unterricht in Arztsoftware (Abrechnungsprogrammen), Winword und Excel
  • Musterbriefe im ärztlichen Schriftverkehr
  • Medizinische Terminologie aus den Gebieten der Antatomie, Pathologie, Physiologie, Diagnostik und Therapie
  • Organisation der Praxisabläufe
  • Betreuung von Patienten vor, während und nach einer ärztlichen Behandlung
  • Kommunikationsübungen
  • Bestimmung von Laborwerten
  • Durchführung von Hygienemaßnahmen
  • Vorgänge beim Einkauf von Verbrauchsmaterialien
  • Umgang mit Arzneimitteln, Seren, Impfstoffen
  • Assistenz in der medizinischen Diagnostik und Therapie
  • Bewerbungstraining
Das profunde schriftliche und mündliche Bewerbungstraining ist ein wichtiger Seminarinhalt. Es vermittelt Berufsrückkehrer/innen nach Erwerb des aktuellen fachlichen Rüstzeugs die Kompetenz für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch.
Der Qualifizierungslehrgang für Medizinische Fachangestellte kann in Verbindung mit einem Röntgenstrahlenschutzkurs belegt werden.
Der Röntgenstrahlenschutzkurs eröffnet größere Perspektiven für einen Wiedereinstieg, da in vielen Praxen (bei Orthopäden, Urologen, Chirurgen, Internisten, Röntgenfachärzten) der Röntgenschein Voraussetzung für eine Einstellung ist. (siehe hierzu unsere Internetseite Röntgenstrahlenschutzkurs).

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung im Medizinischen Bereich.  
Dieses Bildungsangebot finden Sie an folgenden Standorten