Arbeitserzieher (m/w)

Berufsbezeichnung Staatlich anerkannte/r Arbeitserzieher/in
Abschluss Staatliche Prüfung
Dauer 24 Monate
Ausbildungsbeginn jährlich

Arbeit ist die zweckgerichtete, wertschaffende Bestätigung des Menschen. Sie dient der individuellen und gesellschaftlichen Bedürfnisbefriedigung und darüber hinaus zur Daseinsbefriedigung. Behinderte und gesunde Menschen haben ein Anrecht auf eine Ausbildung und Fortbildung, um nach Ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten an den richtigen Arbeitsplatz vermittelt und eingesetzt zu werden. Der Lebensbereich "Arbeitsplatz" könnte aber ohne die Förderung des Arbeitserziehers von vielen behinderten und nichtbehinderten Menschen nicht betreten werden.

Zugangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluß oder Fachschulreife oder einen gleichwertigen Bildungsstand und eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung

oder

  • Hauptschulabschluß oder gleichwertiger Bildungsstand und eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine zweijährige berufliche Tätigkeit.

Aktuelles


Tätigkeitsfelder

Tätigkeitsfelder sind alle sozialen und sozialpädagogischen Einrichtungen, die der Erziehung , Aubildung, Pflege, Resozialisierung und Rehabilitation dienen, zum Beispiel:

  • Werkstätten für Behinderte
  • Berufsbildungswerke
  • Berufsförderungswerke
  • Psychiatrische Einrichtungen
  • Suchtkranken-Einrichtungen
  • Werkstufen an Sonderschulen
  • Justizvollzugsanstalten

Fertigungstechniken

  • Metall
  • Holz
  • Bildnerisches Gestalten
  • Pneumatik
Dieses Bildungsangebot finden Sie an folgenden Standorten